Nr. 401

Brandsanierung Schanzenstraße,
Hamburg

Durch ein plötzliches Brandereignis im April 2019 ist das sechsgeschossige Wohngebäude mit Gewerbeeinheiten im EG in der Schanzenstraße 99 zu einem größeren Sanierungsfall geworden. Das Gebäude war nicht mehr bewohnbar und musste großräumig entrümpelt und von Ruß befreit werden.

Schwerpunkt der Brandsanierung war es, die historischen Elemente, wie Abhangdecken mit Stuckelementen, Treppengeländer im Hausflur, Wandfliesen, Türen aus der Gründerzeit und Fenstern zu erhalten und wenn nötig zu restaurieren. Eine Auseinandersetzung mit historischen Vorbildern war unausweichlich, um den ursprünglichen Altbaucharakter zu erhalten. Dabei lautete der Grundsatz: so viel wie nötig und so wenig wie möglich.

Seit März 2020 sind die Wohnung wieder nutzbar, während sich die Gewerbeeinheiten bis Juni 2020 im Wiederaufbau befanden.



PLANUNG (Aug 2019 – Feb 2020)
Hochbau 1 – 8
Innenausbau 1 – 8

TYPOLOGIE
Wohnungsbau, Brandsanierung

AUFTRAGGEBER
Bechert Schanzenstraße 99 GbR

STATUS
Fertigstellung Juni 2020

NUTZFLÄCHE (NGF)
600 m²

BILDER
Prof. Moths Architekten